Steckbrief

Name
Jana Thiem

Pseudonym
Frida Luise Sommerkorn

Wohnort
Bertsdorf-Hörnitz / Oberlausitz

Ausbildungen
Schneiderin, Webdesignerin

Kinder
2 pubertierende Kids

Wie ich zum Schreiben kam?
Hier kann ich die klassische Antwort geben: Ich habe schon immer gerne geschrieben :-). Und es stimmt! Schulaufsätze, Kindergeschichten, Gedichte schreiben … all das gehörte neben dem Sport (Skilanglauf und Biathlon) zu meinen Lieblingsbeschäftigungen in der Kindheit. Ab der Jugend kam ganz viel Leben dazwischen, aber als ich das vierte Lebensjahrzehnt hinter mich gebracht hatte, hat mich die Schreibsucht wieder eingeholt. Nach einem fantastischen Workshop „Von der Idee zum fertigen Exposé“ war der große Wunsch geboren, hauptberuflich als Schriftstellerin arbeiten zu können. 2014 erschien mein erster Roman, mittlerweile sind es 12 geworden (Stand: März 2020) und ich habe meinen großen Traum tatsächlich verwirklicht. Und noch immer macht es unheimlich Spaß, Geschichten und Figuren zu erschaffen.

Warum ich für meine Familienromane ein Pseudonym verwende?
Erstmal war da nur das Gefühl, dass es besser wäre, die beiden Genres Kriminalromane und Liebes- bzw. Familienromane zu trennen. Nach einiger Recherche, wie das KollegInnen handhaben, habe ich mich dazu entschieden, die Krimis unter meinem richtigen Namen zu veröffentlichen. Doch wie sollte nun mein anderes Ich heißen? Dem Tipp folgend, dass sich ein Pseudonym vom eigenen Namen abheben sollte, schwirrte irgendwann Frida Sommerkorn in meinem Kopf herum. Als ich allerdings herausfand, dass es unter diesem Namen in den 60ern schon eine Kinderbuchfigur gab, habe ich noch die Luise eingefügt und das perfekte Pseudonym war geboren. Okay, es polarisiert. Anfangs haben viele Menschen in meinem Umfeld gelächelt. Manche fanden den Namen super, andere witzig. Den wichtigsten Effekt aber hat Frida Luise Sommerkorn gebracht: Die LeserInnen haben sich ihn eingeprägt :-).

Wieso Oberlausitzkrimis?
Na, ganz einfach! Das ist meine Heimat. Ich kenne mich aus, ich weiß, wie die Leute ticken und liebe es, Geschichten und Orte, die den Menschen hier besonders am Herzen liegen, in meine Romane einfließen zu lassen. Wer einmal hier war, der kommt wieder. Oft wird der östlichste Zipfel Deutschlands nämlich unterschätzt. Aber hier gibt es alles, was das Urlauberherz begehrt: Ein kleines Mittelgebirge, einen wunderschönen Badesee, mit Zittau, Görlitz und Bautzen drei Städte, deren Geschichte erforscht werden will, kleine Restaurants und Cafés, Bergbauden, Theater, Lesungen, Sportevents und natürlich die angrenzenden Länder Tschechien und Polen mit vielen Sehenswürdigkeiten. Es gibt also für mich keinen besseren Ort, meinen Humboldt ermitteln zu lassen!

Und sonst so?
Ich reise unheimlich gerne! Am liebsten mit Mann, Maus und Wohnwagen. Deshalb gehören auch Recherchereisen in jedem Jahr dazu: Ostsee, Allgäu, Nordsee, aber auch Australien oder Costa Rica. Sie dürfen also gespannt sein, wohin es meine Protagonisten demnächst verschlägt.

Mein Newsletter

 

Mit meinem Newsletter können Sie in unregelmäßigen Abständen erfahren, an welchem Roman ich gerade schreibe und wann dieser erscheinen wird, ob es Aktionen zu meinen Büchern gibt, wo wir uns treffen können und „Stimmen“ meiner Protagonisten lauschen. Ja, die kommen hier auch zu Wort! Und manchmal gibt es sogar etwas zu gewinnen :-)! Also, tragen Sie sich ein und lassen Sie sich überraschen!

 

Jana Thiem
0170 – 7310761
info [at] thiemgeist.de
www.autorin-jana-thiem.de

 

Impressum
Datenschutzvereinbarung

Aktuelle Termine

 Dresden (er)lesen
Schloss Albrechtsberg
Sonntag, 13.09.2020

Leider wurden alle anderen Lesetermine abgesagt. Sobald es Nachholtermine gibt, erfahren Sie es hier!